Jeder Hubschrauber hat ein maximal zulässiges Startgewicht, welches nicht überschritten werden darf, damit die Bauteile im Hubschrauber nicht überlastet werden und irgendwann aufgrund Materialermüdung versagen. Deshalb müssen Piloten vor jedem Flug durch diverse Berechnungen sicherstellen, dass dieses maximale Gewicht nicht überschritten wird. Zu diesem Gewicht zählen dann nicht nur die Passagiere, sondern zum Beispiel auch der Pilot selbst und der in den Tanks befindliche Sprit. Zusätzlich werden weitere Berechnungen erstellt, die zur Flugvorbereitung gehören. Dabei kommt es durch die Hebelwirkung an, welcher Passagier mit welchem Gewicht auf welchem Platz sitzt. Bei einigen Hubschraubern gibt es auch Vorgaben durch den Hersteller. Bei der Robinson R44 zum Beispiel darf kein Passagier mehr als 136kg wiegen. Wieviel ein Passagier wiegen darf steht auf der jeweiligen Standortseite und auf dem Ticket.