Typische Fragen zum Thema Hubschrauber Rundflüge und selber fliegen Schnupperflüge

Typische Fragen rund um Hubschrauber Rundflüge…

….die wir immer wieder hören, vielleicht ist Ihre ja dabei? Haben Sie eine Frage, auf die Sie hier keine Antwort finden?
Bitte senden Sie uns einen kleinen Hinweis über unser Kontaktformular.

Wie funktioniert das alles mit der Rundflug-Buchung und Terminvereinbarung?

Das geht ganz einfach in 3 Schritten:

  1. Sie suchen sich auf unserer Standortkarte einen Standort in Ihrer Nähe
  2. Sie suchen sich dort einen Flug aus und kaufen das Ticket. Ohne festen Termin.
  3. Sie verschenken das Ticket oder behalten es für sich, Sie Egoist 🙂
  4. Der Ticketinhaber hat 3 Jahre Zeit, unter Termine einen Termin zu vereinbaren.
  5. Sie erhalten Infos zu Ihrer Abflugzeit, halten den Termin ein und fliegen.
  6. Sie freuen sich den Rest Ihres Lebens über dieses tolle Erlebnis.
  7. Ok, es sind 7 Schritte. wenn man genau ist.

Fragen zum Hubschrauber-Rundflug-Ticketkauf:

Wie kann ich einen Hubschrauber-Rundflug buchen oder verschenken?

Sie kaufen ganz einfach ein Ticket oder einen Wertgutschein über unseren Ticketshop. Ein guter Start ist die Standort-Karte bzw. Standortliste darunter. Das Ticket ist übertragbar und der Beschenkte macht dann selbst einen Termin aus. Ein Wertgutschein wird einfach auf eine bestimmten Betrag in Euro ausgestellt, mit dem der Inhaber ein beliebiges einkaufen kann. Mit dem Wertgutschein selbst kann kein Termin vereinbart werden, er muss zunächst für ein bestimmtes Ticket in Zahlung gegeben werden. Dazu wird der Code im Warenkorb eingegeben.

Kann ich zum Flugplatz kommen und dort ein Rundflug-Ticket direkt kaufen?

Da unsere Hubschrauber an den meisten Standorten nur an bestimmten Tagen vor Ort und nicht dauerhaft stationiert sind, haben wir an den Flugplätzen in der Regel auch kein Büro. Sie müssten das Ticket deshalb entweder über diesen Ticketshop oder telefonisch bestellen. Wir möchten unsere Piloten und anderes Personal vor Ort so weit möglich von kaufmännischen Belangen entlasten, damit sie sich voll auf den Flugbetrieb konzentrieren können.

Wie lange ist ein Rundflug-Ticket gültig?

Die Rundflug-Tickets sind gemäß gesetzlicher Vorgabe drei Jahre gültig. Für das erste Jahr nach Kauf erhalten Sie eine Preisgarantie. Danach können zwischenzeitlich erfolgte Preiserhöhungen an Sie weitergegeben werden. Wertgutscheine sind ebenfalls drei Jahre einlösbar. Kürzere Gültigkeiten können bei Sonderaktionen möglich sein.

Was bedeutet die Geld-zurück-Garantie?

Sie bekommen den Kaufpreis zurück, wenn Sie nur zu einem bestimmten Termin fliegen können, das bei/vor der Buchung angeben/erfragen und dieser Flug aufgrund Wetter, Technik oder ähnlichem Grund, der auf unserer Seite liegt, nicht stattfinden kann. Eine Pauschale von €20 wird jedoch einbehalten, das deckt unseren Aufwand. Bei Kreditkartenzahlungen mindestens 3,5%, da wir die von der Bank einbehaltenen Gebühren nicht erstattet bekommen. 

Wer darf Hubschrauber fliegen?

Gibt es Altersbeschränkungen bei Hubschrauber Rundflügen?

Unser bisher ältester Fluggast war eine Dame im stolzen Alter von 100 Jahren. Sofern Sie rüstig sind, ist das also kein Problem. Ein Ticket kann natürlich auch für ein Kind erworben werden. Ein gewisses Verständnis für das Erlebte sollte aber altersbedingt vorhanden sein, wir empfehlen ein Mindestalter von 6 Jahren. Weil ein Kind einen vollwertigen Sitzplatz im Heli belegen muss, können wir leider keinen reduzierten Ticketpreis für Kinder anbieten.

Was gilt bei gesundheitlichen Einschränkungen für Hubschrauber Rundflüge?

Sie sollten als Passagier eine normale Konstitution mitbringen, den Helikopter problemlos besteigen und verlassen können und das jeweilige maximale Körpergewicht (je nach Helityp) nicht übersteigen. Am besten Fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt. Behinderungen an sich müssen keinen unüberwindlichen Grund darstellen, es kommt auf die Art der Behinderung an. Bitte kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne.

Warum gibt es Gewichtsbeschränkungen für Passagiere bei Hubschrauber-Rundflügen?

Jedes Luftfahrzeug, auch Hubschrauber, haben ein maximal zulässiges Startgewicht. Dieses darf nicht überschritten werden, damit die Bauteile im Hubschrauber nicht überlastet werden und schlimmstenfalls im Flug versagen. Deshalb müssen Piloten vor jedem Flug durch diverse Berechnungen sicherstellen, dass dieses maximale Gewicht nicht überschritten wird. Dazu zählen dann nicht nur die Passagiere, sondern auch der Pilot selbst und der in den Tanks befindliche Sprit. Zusätzlich werden weitere Berechnungen erstellt, die zur Flugvorbereitung gehören. Dabei kommt es durch die Hebelwirkung an, welcher Passagier mit welchem Gewicht auf welchem Platz sitzt. Bei einigen Hubschraubern gibt es auch Vorgaben durch den Hersteller. Bei der Robinson R44 zum Beispiel darf kein Passagier mehr als 136kg wiegen.

Ein Passagier wiegt mehr als für den Hubschrauber Rundflug erlaubt – welche Optionen gibt es?

Passagiere mit mehr als dem je nach Standort zulässigen Maximalgewicht belegen überdurchschnittliche Kapazität vom maximal zugelassenen Abfluggewicht – dieses würde für die anderen Passagiere nicht mehr zur Verfügung stehen. Folgende Möglichkeiten stellen sich dar:
– Sie könnten einen weiteren Sitzplatz erwerben und das Gewicht dieses Platzes auf sich buchen
– Sie könnten für das zweite Ticket jemanden mitnehmen, der sehr leicht ist
– Sie könnten das Ticket an jemanden weitergeben, der leichter ist und derjenige fliegt an Ihrer Stelle.
– Sie können das Ticket in ein Gruppenticket upgraden und zwei der drei Plätze für sich nutzen. Und evtl. noch jemanden mitnehmen, der sehr leicht ist.
– Sie könnten das Ticket in einen kürzeren Flug für zwei Personen umtauschen und beide Plätze belegen.
Es gibt je nach Hubschraubertyp Vorschriften des Herstellers. Ein Körpergewicht von 136kg oder mehr pro Person ist beispielsweise laut Vorschrift für die Robinson R44 leider nicht möglich. Hier gibt es je nach Hubschraubertyp unterschiedliche Begrenzungen, die Sie auf der jeweiligen Standortseite finden. Bei noch offenen Fragen kontaktieren Sie uns einfach über info@heliflieger.com – wir helfen gerne.

Fragen zur Terminvereinbarung für Hubschrauber Rundflüge

Wie bekomme ich oder der Beschenkte einen Termin für unseren Hubschrauber-Rundflug?

Ticketinhaber können unter unserer Termine-Seite einen Termin vereinbaren.

Ich bin nur ein paar Tage zu Besuch in der Region- welche Möglichkeiten gibt es,
trotzdem einen Hubschrauber-Rundflug zu erleben?

Bitte senden Sie uns eine Individual-Anfrage. Wir prüfen die Verfügbarkeit und geben umgehend bescheid. Bitte bedenken Sie, dass die Preise für Einzelpersonen unter der Annahme kalkuliert sind, dass alle Plätze besetzt sind. Es kann also sein, dass an Ihrem Wunschtermin der ganze Heli zu chartern ist, auch wenn Sie nicht alle Plätze belegen.

Werden Hubschrauber-Rundflüge nur am Wochenende durchgeführt?

Die meisten Kunden sind berufstätig und bevorzugen, ihre Tickets am Wochenende einzulösen. Dazu kommt, dass die Einzeltickets auf Basis des vollbesetzten Helikopters kalkuliert sind und deshalb weitere Passagiere koordiniert werden müssen. Das hat an Wochenenden am meisten Aussicht auf Erfolg. Deshalb sind an den meisten Standorten die Helis nur an bestimmten Wochenenden vor Ort. Flexibler sind Angebote zum Thema „Selber Fliegen“ und die Gruppentickets, die je nach Verfügbarkeit auch wochentags genutzt werden können – sofern der Heli dort verfügbar ist. Das ist auf den jeweiligen Standortseiten ersichtlich. Gerne können Sie uns Ihre Terminwünsche und  Anregungen über die Terminanfrage mitteilen.

Um welche Uhrzeit finden die Rundflüge statt?

Sie erhalten eine Info über Ihre Abflugzeit in dem allermeisten Fällen einige Tage vor dem Termin. Erst dann wissen wir, welche Flüge wirklich stattfinden und voraussichtlich ob das Wetter uns keinen Strich durch die Rechnung macht.

Werden Hubschrauber-Rundflüge bei jedem Wetter durchgeführt?

Ein klares „Nein“. Hubschrauber benötigen bestimmte Sichtverhältnisse, um fliegen zu dürfen. Darüber hinaus fliegen wir nicht unbedingt bei jedem Wetter, bei dem wir eigentlich dürften. Der Pilot holt an jedem Flugtag einen speziellen Flugwetterbericht ein und kann sich aus Sicherheitsgründen jederzeit gegen einen Flug entscheiden. Sollte ein Flug aufgrund zu schlechten Wetters oder anderer Gegebenheiten nicht durchgeführt werden können, behalten die Tickets ihre Gültigkeit und ein neuer Termin wird vereinbart. Leichte Regenspritzer machen uns hingegen nichts aus, solange die Sicht insgesamt gut ist. Ein blauer Himmel ohne eine einzige Wolke ist ehrlich gesagt auch ziemlich langweilig. Die meisten Rundfluggäste sehen ohnehin nach unten und nicht nach oben.

Von wo geht unser Hubschrauber-Rundflug los? Ist da ein Cafe?

An den meisten Flugplätzen im Bundesgebiet befinden sich Flugplatz-Cafes. Teilweise sind dort richtig gute Restaurants.

Fragen zum Hubschrauber Selberfliegen

Was ist Hubschrauber Selberfliegen eigentlich genau?

Sie fliegen zusammen mit einem Piloten/Fluglehrer zusammen den Hubschrauber. Dabei werden im Heli wie bei einem normalen Schulungsflug Doppelsteuer eingebaut – ähnlich dem Fahrschul-Auto. Zunächst wird vor dem eigentlichen Flug aber genau erklärt, was beim Helifliegen zu tun ist. Natürlich kann man nach 30 Min oder 60 Min noch keinen Heli komplett selber fliegen. Aber man bekommt einen guten Einblick, was es bedeutet. Die Zeit vor dem Anlassen des Motors zählt dabei nicht zur gebuchten Selberfliegen-Zeit.

Fragen zum Hubschrauber-Rundflug selbst

Können wir mit dem Hubschrauber über einen bestimmten Ort fliegen?

Streckenwünsche werden gerne berücksichtigt sofern das fliegerisch möglich, erlaubt und in der gebuchten Flugzeit abdeckbar ist. Wenn Sie nicht den ganzen Heli buchen, dann kann es sein, dass andere Gäste auf dem gleichen Flug einen anderen Streckenwunsch haben – wir müssen dann auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Insofern können wir keine Garantien abgeben, wenn Sie Einzeltickets buchen – also nicht den kompletten Hubschrauber.

Ist es sehr laut im Hubschrauber während des Rundflugs?

Ja. Alle Passagiere erhalten deshalb normalerweise ein Headset: Kopfhörer mit Mikrofon. Dadurch wird nicht nur das Motorgeräusch gedämpft, sondern auch eine Kommunikation der Passagiere untereinander und mit dem Piloten ermöglicht. Ebenso kann in der Regel der Funkverkehr mit dem Tower mitgehört werden. Bitte Mikrofon dicht vor den Mund und laut sprechen – wenn Sie sich selbst im Kopfhörer hören können, dann hören die anderen Sie auch.

Darf ich während des Hubschrauber Runbdflugs fotografieren bzw filmen?

Sehr gerne. Bitte den Blitz ausschalten, damit er sich nicht in der Scheibe spiegelt. Das Handy möglichst auf Flugmodus, damit es beim Singnal suchen nicht im Kopfhörer piept.

Kann mir beim Hubschrauber fliegen schlecht werden?

Schwer zu beurteilen – sogar beim Ansehen der Tagesschau kann einem manchmal schlecht werden. Der Helikopter ist aber ein gutmütiges Fluggerät, das auf eventuelle Turbulenzen nicht so stark reagiert wie Kleinflugzeuge – auch Starrflügler genannt (z.B. Cessna). Dadurch ist das Risiko einer Übelkeit sehr viel geringer. Es kommt sehr selten vor, dass sich ein Passagier erbricht, aber eben nicht nie. Was wir zu 99% von unseren Passagieren hören ist: „Das war ja viel weniger wackelig als wir dachten“.

Kann ich mein Rundflug-Ticket gegen einen längeren Flug tauschen?

Ja, Ihr Gutschein kann immer auf ein höherwertiges Ticket umgeschrieben werden.

Wie sicher sind Helikopter-Rundflüge?

Luftfahrt in Deutschland unterliegt strengen behördlichen Kontrollen. Eingetragene Luftfahrtunternehmen werden regelmäßig überprüft, die Helikopter werden nach Plan gewartet und die Piloten unterziehen sich mindestens jährlich einer ärztlichen Untersuchung, um Risiken so früh wie möglich zu entdecken und zu eliminieren. Alle von Heliflieger.com vermittelte Flüge werden von Berufspiloten bzw. eingetragenen Luftfahrtunternehmen durchgeführt, die diesen Auflagen unterliegen.

Was passiert, wenn der Hubschrauber-Antrieb ausfällt?

Wir fallen nicht „runter, wie ein Stein“ – wie weitläufig angenommen. Der Pilot leitet dann die „Autorotation“ ein – was soviel heisst wie „es dreht sich von selbst weiter“. Der Hauptrotor wird durch die von unten kommende Luftströmung weiter angetrieben, wodurch der Hubschrauber manövrierfähig bleibt und gezielt zu einer freien Fläche „gesegelt“ und gelandet werden kann. Aufgrund des Prinzips der Autorotation können z.B. Tragschrauber überhaupt erst abheben und fliegen. Die Autorotation setzt auch den vom Baum fallenden Ahornsamen in eine Drehbewegung. Nachteil der Autorotation: Man hat nur einen Versuch. Deshalb üben Berufspiloten dieses und viele andere Manöver mindestens einmal pro Jahr.

Warum scheinen Hubschrauber-Rundflüge so teuer?

Viele Faktoren schlagen sich auf den Ticketpreis nieder. Ein Helikopter ist ein relativ komplexes Fluggerät – nicht nur in der Steuerung sondern auch in der Herstellung und Wartung. Dieser technische Aufwand schlägt sich erheblich auf den Kaufpreis und die Betriebskosten eines Hubschraubers nieder. Zudem haben die meisten Bauteile eine Ablaufzeit, d.h. sie müssen nach einer bestimmten Anzahl Flugstunden aus Sicherheitsgründen ausgetauscht werden, egal ob sie wirklich Abnutzungserscheinungen zeigen oder nicht. Der Spritverbrauch eines kolbengetriebenen Helis vom Typ Robinson R44 liegt bei etwa 1 Liter Flugbenzin (AVGAS) pro Minute, wobei ein Liter ca €2,70 kostet (Stand: März 2015). Dazu kommt, dass die Ausbildung zum Berufspiloten für Hubschrauber bei etwa €80.000 – €100.000 liegt und ca 2 Jahre dauert. Für eine neue Robinson R44 müssen derzeit etwa 500.000$ Anschaffungspreis veranschlagt werden, welcher auch noch versichert werden muss – für mindestens 1.000€ im Monat. Trotz dieser hohen Kosten können Sie für wenige Hundert Euro in den Genuss eines tollen Hubschrauberflugs kommen. Und das für deutlich weniger Kosten als für das neue iPhone. Zudem wird dieses Erlebnis für Sie unvergesslich bleiben – während das neue iPhone in schon kurzer Zeit gar nicht mehr neu ist und wieder ersetzt werden muss….